Freitag, 16. März 2012

Vergleich: p2 Spring please! correcting + illuminating powder pearls vs. come and get me powder nuggets

Heute mal ein Vergleich: p2 Spring please! correcting + illuminating powder pearls vs. come and get me powder nuggets. Ich habe beides zusammen gekauft, da bietet es sich an. :)

Puderperlen standen schon laange auf meiner Wunschliste. Ich hatte mir gesagt: Entweder die Guerlain Meteorites Perles oder den Primer, und habe mich für den Primer entschieden, weil der Deal besser war.
Aber mein armes Beautyherz schmachtete noch immer nach Perlen. Aber ich sah ein, dass es eine billigere Variante auch tun würde... Oder zumindest sollte.

Ich hab mich dann durch viele verschiedene Arten gegoogelt, leider waren viele Perlen auch Bronzer. Die Goddesses Rocks von Mememe! hätte ich sonst auch toll gefunden, aber ich benutze aus Prinzip keine Bronzer -- wo ich schon so hart dafür arbeite, mich aristokratisch bleich zu schminken, ohne, dass es zu goth aussieht.-- Subcultural zu sein ist ein hartes Los.
Als ich dann in den Vorschauen im Web sah, dass es p2-Perlen in der Spring, please!-LE geben würde, fand ich, dass das wohl der beste Deal sein würde.
Dass ich die Powder Nuggets (trotz einiger negativen Reviews im Web) unbedingt haben wollte, ist mir selbst nicht ganz klar. Aber ich las von ihnen und wäre auch bereit gewesen, horrende eBay-Preise zu bezahlen, um sie zu bekommen. Es war einfach liebe auf den ersten Blick, die ich selber nicht mal richtig erklären kann. <3

Dann war ich natürlich zum Release nicht im Lande, habe aber zwei Wochendanach beides noch in einem dm erwischen können und war superhappy. <3

Und weil ich jetzt quasi zwei Highlighter besitze, bietet sich ein Vergleich an -- falls noch einige zögern, oder nur einen Schubser brauchen, um die Prachtperlchen eben doch zu kaufen.


Zum einen die correcting + illuminating powder pearls. 15g sind drin, ca. 3,50€, das sagt die Beschreibung:
Frühlingserwachen! Die kleinen Puderperlen in 4 Nuancen mildern Rötungen, kaschieren Schatten und verleihen dem Teint Frische und Brillianz. Am besten mit dem spring please! tulip blossom kabuki auftragen. Hautverträglichkeit dermatologisch getestet.
Von der Kabuki-Sache bin ich nicht überzeugt, mein Zoeva Blusher hat das auch mit Bravour gemeistert. ;) Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, kommen sie mit einem (lustig in vier Pastelltöne gefärbten) Schwämmchen, das aber wohl primär zum Schutz der Perlen gedacht ist. Leider klötern sie in der Verpackung trotzdem etwas herum.

Im Schatten. 
 
Bei strahlendem Sonnenschein. <3

Es gibt vier Farben: Weiß, beige/gold, rosé und grün. Es war sehr schwer, den Schimmer an sich abzulichten, daher habe ich pro Farbe einen Strich aufgemalt:


Wenn man die Farben gemischt aufpinselt, bildet sich ein weißer, perlmuttener Schimmer, der frisch aussieht, ein bisschen wie gerade eingecremt. Leider ist das unmöglich auf Photos einzufangen -- auf meinem Swatch auf dem Arm sehe ich es ganz deutlich.

Die goldenen Perlen sind übrigens die Powder Nuggets in klein, zumindest sieht es für das bloße Auge stark danach aus:



Jetzt noch die come and get me powder nuggets. Bei 13,5g und einem Preis von 4,65€ waren viele schon nicht mehr kaufwillig, ist der Preis für p2 doch wirklich ziemlich hoch. Beim Einkauf waren sie tatsächlich das teuerste auf meinem Einkaufszettel. Na ja, ich wollte sie so dringend haben, ich hätte wie gesagt auch eBay-Preise dafür bezahlt...
Das sagt p2:
Für einen zauberhaften schimmer auf deiner Haut: Pudersteine mit zartem Marshmallow-Duft. In stylischer Paper-Box und softer Puderquaste.
Also erstmal: Kann man nicht "Papier-Box" und "weiche Puderquaste" sagen? Mensch. *herumnörgel*
Die Papier-Box und die weiche Puderquaste sind jedenfalls beide sehr schick, auch wenn auch hier gilt: Die Puderquaste ist wohl mehr zum Schutz geeignet als zum Auftrag. Ich habe sie, weil sie voller Puder war, einmal sacht auf dem Handrücken aufgetupft und sah aus wie ein Weihachtsbaum. *g* Süß ist sie aber, und schön anzusehen.

Ich habe elf Nuggets in meiner Papierbox, ich las auch schon von Leuten, die nur zehn haben. Jedenfalls ist eins klar: Bei doch so recht großen Nuggets und einer doch recht kleinen Verpackung stapelt die sich natürlich, was die Aufnahme mit Pinsel wie folgt aussehen lässt:


Ich sehe allerdings keine zu großen Unregelmäßigkeiten beim Auftrag, wenn man überschüssiges Puder abklopft. Ich las auch auf anderen Blogs, dass zu viel Puder weißend wirkt -- für Normalverbraucher sicherlich nicht wünschenswert, ich als mich-weiß-schminker sehe das natürlich als Plus. *g*
Ich habe aber noch keinen weißenden Effekt bei mir feststellen können. Aufgetragen ergibt sich nur ein himmlischer, wunderschöner Schimmer aus kleinen, goldenen Glitzerpartikeln. Diese Glitzerpartikel sind aber nicht grob oder massiv auffällig, sondern winzigklein und sehen phantastisch aus.

Auch hier gilt: Der Effekt ist nur schwer mit der Kamera einzufangen, ist irl aber gut sichtbar.

Vielleicht erkennt man die Schimmerpartikel auf dem Pinsel tatsächlich besser:


Fazit: Die Puderperlen ergeben einen silbrigen, perlmuttenen Schimmer, der sehr deckend ist und tatsächlich das Hautbild ändert.
Die Powder Nuggets gehen in eine völlig andere Richtung, ihr Schimmer besteht aus kleinen Glitzerpartikeln mit goldenem Schimmer, die die Haut strahlen lassen und einfach toll aussehen.

Mein Favourit sind ganz klar die Nuggets und ich würde sagen, die sollte man sich trotz Preis auf jeden Fall mal ansehen. Ich habe schon überlegt, eine zweite Packung zu kaufen und sie dann zusammen in ein anderes Döschen umzufüllen...

Ich hoffe, dieser  Post erreicht euch, bevor die Theken leergeräumt sind. :)
Wie gefallen euch die Perlen und Nuggets? Habt ihr das eine oder andere, seid ihr zufrieden?

Schimmernd,

Kommentare:

  1. Oh nein, jetzt bin ich angefixt :D Wo benutzt du die (beide) denn? Im ganzen Gesicht oder auf den Wangenknochen...oder darunter? Weiß grad gar nicht, wie die gedacht sind ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ziemlich unerfahren mit Highlightern. Ich mache sie einfach auf die Wangenknochen und die Nasenspitze. Das Internet sagt, man kann auch Philtrum/Amorbogen damit betonen, oder Kinn und Stirn. Ich finde es aber begrenzt unsinnig, die Stin zu Highlighten, wenn man sich vorher mühevoll jeglichen Glanz der Haut weggepudert hat. :D

    Ich hab mir übrigens vorhin die zweite Box gekauft, auf Vorrat. ... Als ob ich die jemals leer bekäme. xD Insofern musst du dich nicht schlecht fühlen. ^^

    AntwortenLöschen
  3. Haha, ja, das (auf die Stirn) kann man wohl nur machen, wenn man generell seehr trockene Haut hat oder so... :)
    Ich werde morgen mal im DM gucken gehen, ob sie noch da sind *hust* auch, wenn ich eigentlich nieee gedacht hätte, mal Rouge oder Highlighter zu benutzen. Glaubt man's denn? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fühl dich nicht schlecht, ich kann es sehr gut verstehen. Highlighter sowie Rouge würde ich auch niemals täglich benutzen, sondern nur nach Look. Ich habe mich diese Woche im MAC Store bezüglich Rouge auch mal beraten lassen, und das hat mich auch nur darin bestätigt, dass das nichts für mich ist. Da kann die Beautyindustrie gern sagen, was sie will.

      Ein bisschen Goldschimmer im Sommer ist aber vielleicht doch ab und zu hübsch.

      Löschen